Was steht auf dem Ei?

Die erste Ziffer steht für die Haltungs­form der Lege­henne. 0 bedeutet Bio-, 1 Frei­land, 2 Boden- und 3 Käfig­haltung. Die darauf­folgenden Buch­staben zeigen an aus welchem Land die Eier stammen. Die ersten beiden der darauf­folgenden Ziffern stehen für das jeweilige Bundes­land und die anschließende Zahlenfolge für den Lege­betrieb.

Mehr dazu!

Was enthält mehr Protein – Eigelb oder Eiweiß?

Ei­gelb enthält mehr Proteine als das Ei­weiß, weil es aus ungefähr 50% Wasser, 32% Fett und 15% Proteinen besteht. Das Ei­weiß dagegen besteht zu etwa 90% aus Wasser und nur zu 10% aus Proteinen. In diesen 10% sind zudem noch Zucker und Mineral­stoffe enthalten. Da ein Ei aber mehr Ei­weiß enthält, sind die Proteine etwa gleich­wertig ver­teilt.

Warum gibt es braune und weiße Eier?

Die Farbe der Eier ist von der Hühner­rasse und der genetischen Vor­bestimmung abhängig. Hühner, die weiße Eier legen, haben weiße Ohr­scheiben. Hühner, die dagegen braune Eier legen, haben rote Ohr­scheiben. Ihre Eier werden braun, weil aus ihren Ohr­scheiben Pigmente des roten Blut­farbstoffs austreten und die Eier­schale färben.

Wie entstehen unterschiedliche Ei-Größen?

Die Größe der Eier wird von dem Alter des Lege­huhns bestimmt. Jüngere Hühner legen in ihren ersten Lege­monaten kleinere Eier in den Gewichts­klassen S und M. Mittel­alte Hühner sind für die Legung von Eiern in den Gewichts­klassen M und L ver­antwortlich. Erwachsene Hühner legen folglich große Eier der Gewichts­klassen L und XL.

Wie kommen zwei oder mehr Dotter in ein Ei?

Zwei oder mehr Dotter in einem Ei können vereinzelt bei jungen Hühnern, größeren Eiern oder auch bei Bio- oder Freiland­haltung vorkommen. Bei solchen Eiern haben sich im Eier­stock des Huhns mehrere Eier mit nur einer Schale gebildet. Bei jungen Hennen kann das vor­kommen, wenn ihr Hormon­haushalt noch nicht voll­ständig aus­balanciert ist.

Sind Eier mit flüssigem Eiklar alt?

Flüssiges Ei­klar bei Eiern kann ein Indiz dafür sein, dass sie mehr als drei bis vier Wochen alt sind. Das eigentlich dick­flüssige Eiklar, das eine Art Ring um das ebenfalls dick­flüssige Eigelb bildet, fängt mit der Zeit an dünn­flüssiger zu werden und zu zer­fließen. Dies liegt unter Anderem daran, dass immer mehr Luft in die Eier­schale gelangt.

Frage nicht dabei?

Wenn Sie Fragen zu unserem Hof und den Tieren haben, lassen Sie es uns wissen! Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen gerne zur Verfügung.

Einwilligung zur Datenverarbeitung
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

 

Das könnte Sie interessieren

Luftaufnahme des Mustergeflügelhofs

Hof

Vertrauen durch Transparenz. Hier erhalten Sie Informationen und Ein­blicke in unseren Bio-Geflügel­hof in Hessen.

Mehr

Bio-Eier | Mustergeflügelhof Leonhard Häde

Produkte

Unsere Produkte über­zeugen durch einen hervor­ragenden Geschmack, Regionalität und einen geringen CO2-Fuß­abdruck.

Mehr

Huhn wühlt in der Erde | Mustergeflügelhof Leonhard Häde

Tierwohl

Unseren Hühnern geht es gut. Denn unser Engagement geht weit über die gesetz­lichen Richt­linien und Vor­gaben hinaus.

Mehr